cont title-p
Unbenanntes Dokument
"Bei Tisch wird man nicht alt" sagt das sizilianische Sprichwort "Atavola non s´invecchia."

Die sizilianische Küche zählt zu den ältesten und vielseitigsten
Italien. Sie ist geprägt von den Einflüssen fremder Kulturen in der
Geschichte Sizilien. Sizilianische Küche bedeutet vor allem, saisonales Gemüse, Wildkräuter, gutes Oliven Öl, hochwertiges Fleisch und Meersgetier und außrgewöhnliche Desserts. Fisch findet wesentlich öfter Verwendung als Fleisch und die sizilianischen Süßspeisen zählen zu den gehaltvollsten und farbenfrohestender Welt.

Wildkräuter - was die Natur für die Küche bereithält

Häufig verwendete Kräuter sind Lorbeer, Basilikum, Oregano und Kapern. Die wenigsten wissen wahrscheinlich, was Kapern eigentlich sind. Es handelt sich um die eingelegten oder eingesalzenen Blüten des Kapernstrauches, den man auf Sizilien wildwachsend findet.

Olivenöl - Gesundbrunnen der sizilianischen Küche

Olivenöl ist aufgrund seiner Fettsäurenzusammensetzung ein gesundes Fett und es hat den Vorteil, daß es sich sowohl als Salatöl als auch zum Braten eignet. Die Verwendung von Butter ist in den Rezepten der sizilianischen Küche nahezu unbekannt, dafür wird reichlich Olivenöl eingesetzt.